0
0
0
0
Artikel » Presse und Events » Ü-Ei knapp am Aus vorbei

ue_verbot
Ü-Ei knapp am Aus vorbei
[Presse] Ein Bericht von Anne Kirchberg [A - Z Übersicht]
Wir bedanken uns bei Anne Kirchberg für den interessanten Bericht und für die Grafik bei Per Thomas, die am 10. September 2008
auf der Jugendseite "Zoom" (Weser-Kurier/Bremer Nachrichten) erschienen sind und für ciram.de zur Verfügung gestellt wurden.



Grafik: Per Thomas Bilder: ciram.de
Von Anne Kirchberg
BERLIN.

Hand aufs Herz –
wenn Mutti vom Einkaufen
ein Überraschungsei mitbringt,
ist man dafür nie zu alt,
oder?
ei        log       eiermann








pic_1



wiesen in der Ü-Ei-Diskussion auf
Produkte wie Nüsse hin, die für
Kleinkinder wesentlich gefährlicher
sind, sollten sie verschluckt werden.
Zudem:
Auch wenn ein Kind unter drei Jahren
bis an die gelbe Plastikhülle im
Wahrscheinlich ging
deshalb ein Aufschrei durch
Deutschland, als eine
Kinderkommission des
Bundestages jetzt
auf den grandiosen Einfall kam, die
KinderÜberraschung zu verbieten.
Überraschungs-Ei gelangt, kommt es
meistens gar nicht bis an den
Inhalt der Kapsel! Denn dieser
Behälter ist selbst für
häufig schwer zu öffnen –Erwachsene
und als Ganzes zu groß, um ihn
zu verschlucken. Außerdem sollten
Zum Glück wurde der Übereifer der
Politiker schnell gebremst.
Denn schließlich zeigt nur dieses
besondere Ei jedem Kind, dass
drei Wünsche auf einmal sehr
wohl zu erfüllen sind:
„Was Spannendes, was zum
Spielen und was zum Naschen!“

Eltern ihre kleinen Kinder sowieso
nicht mit Nahrung oder Spielsachen
unbeaufsichtigt lassen. Aus alldiesen
Gründen sieht auch die Frankfurter
Firma Ferrero dieSituationgelassen.
Das Produkt würde
nicht gegen die Vorschriften
der EU-Spielzeugsicherheitsrichtlinie
Nicht nur die Werbung ist ein
Dauerbrenner, auch das Ü-Ei
an sich: 20 Gramm Schokolade
in Eier-Form mit zweilagiger Hülle,
innen weiß und außen braun.
Dazu in einer gelben Kapsel
die Überraschung mit einem
Spielzeug, einer Figur
oder einem Steckbausatz.
Bei diesem doppelten Spaßfaktor
ist es kein Wunder, dass das
Überraschungsei so beliebt ist.
Nr. 378 aus dem Jahr 1988
verstoßen, denn das Spielzeug sei
durch die Kapsel von der
Schokolade getrennt.
Zudem verbietet weder dieses noch
irgendein anderes Gesetz derartige
Kombinations-Produkte.
Die jährlich etwa 20
neu erscheinenden Figuren-
Serien, die sich in jedem
siebten Ei befinden, sind
auch bei großen Kindern begehrt!
In Deutschland gibt es die rot-weiß
verpackte Kinder Überraschung
von Ferrero seit 1974,
aber erst jetzt kam die Kommission
Bundesarbeitsgemeinschaft
Viele Sammler schütteln oder
klopfen ihre Ü-Eier vor dem Kauf,
um herauszufinden, ob sie
vielleicht Schlümpfe,
Happy Hippos, Crazy Crocos,
„Mehr Sicherheit für Kinder“
auf den Gedanken, dass man
Lebensmittel und Spielzeug
besser vollkommen voneinander
trennen solle.
Dapsy Dinos, oder Disney-Figuren
enthalten. Diese Sammelleidenschaft
kann sich lohnen, einzelne Figuren
sind bis zu 500 Euro wert.
Kinder würden angeblich
nicht zwischen Spielzeug und
Nahrungsmittel unterscheiden,
weshalb sie auch die Plastikteile
in den Mund nehmen würden
und somit eine erhöhte
Erstickungsgefahr bestünde.
satz_hippo Zum Glück können Kinder
wie erwachsene Sammler aufatmen: Die Politiker haben
inzwischen eingesehen, dass ein Verbot der beliebten
Kinder-Überraschung
nicht sinnvoll ist. Mittlerweile geht
generelles Verbot,
Ein solches Kombinations-Verbot
würde dann übrigens ebenso für
die kleinen Spielsachen in
Cornflakes-Packungen gelten.
Vielleicht schielte die Kommission
bei ihrem Einfall ja Richtung USA,
denn im Gegensatz zur restlichen Welt dürfen dort Kinder-
sondern eher um explizite Hinweise
auf die Gefahren bei Kleinspielzeugen. Daneben
konzentriert sich diese Arbeitsgemeinschaft nun auf
sehr sinnvolle Punkte wie
Fahrradhelm-Pflicht für Kinder- und Jugendliche oder
Schulbücher aus leichterem Papier.
Überraschungen aus genau diesem
Grund nicht verkauft werden. Allerdings liegen
in Deutschland
keinerlei Zahlen oder Statistiken
vor, die beweisen,dass von
den Überraschungseiern eine besondere Gefahr ausgeht.
Ärzte und Experten halten sie
sogar für unbedenklich und
satz Alles schön und gut,
aber Hände weg
vom Ü-Ei!



Artikel-Infos
  kommentieren 0 Kommentar(e)
 
     

druckbare Version anzeigen Druckansicht Artikel empfehlen Seite empfehlen   Seitenanfangnach oben

   
0
0
0
0
© 2006 - 2018 by ciram.de
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier geht es zum Datenschutz [ok]
Optimiert für Mozilla / Firefox
Für den Inhalt externer Links ist ciram.de nicht verantwortlich
Das Copyright auf den Abbildungen und verwendeten Bezeichnungen liegt bei den jeweiligen Herstellern.

Diese Webseite wurde mit PHPKIT Version 1.6.1 erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der Gersöne & Schott GbR - Copyright © 2002-2004